Kreisimkerverein Paderborn e.V.




Startseite

Die Belegstelle Glashütte im Aatal

Die Gebrauchsbelegstelle Glashütte, gelegen am Aabach, dem Zufluß der Aa-Talsperre bei Wünnenberg, inmitten der weiten Wälder am Rande des Hochsauerland-Kreises, umgeben von Bergen um die 500 m sowie Wiesen und Feldern, wurde schon Ende der 50er Jahren von Imkern des damaligen Kreises Brilon gegründet und dort Carnica-Vatervölker aufgestellt.In der Anfangszeit wurde diese Belegstelle jährlich mit vielen Hundert Jungköniginnen beschickt.


Als Belegstellenleiter waren jahrzehntelang die Imker Heinz Rüther sowie Franz Volmer aus Marsberg-Bredelar tätig. Der letzte Pachvertrag wurde von diesen genannten Imkern im Jahre 1967 mit dem Westphalschen Forstamt abgeschlossen und im Jahre 2004 vom KIV Paderborn verlängert. Ende der 80er Jahre wurde die Betreuung der Belegstelle vom KIV Paderborn unter Obhut des IVPB übernommen. Betreuer waren mehrere Jahre Lothar Kröger, später Otto Tingelhoff und Heinrich Beckmann vom IVPB. In den letzten Jahren wird die Betreuung von Karl-Josef Voß durchgeführt.


Die Belegstelle wird jährlich etwa Ende Mai, in diesem Jahr am 02.06.2017 eröffnet und der Betrieb wird bis 14.07.2017 durchgeführt. Im diesem Jahr gelangen dort 8 Carnica-Vatervölker, Töchter von 18-105-3-14 x C-Kirchhain/Norderney aus Kirchhainer-Varroa-Toleranz-Programm, zur Aufstellung. Die Zuchtwerte (Inzucht, Honigleistung, Sanftmut, Wabensitz u. Schwarmneigung) dieser Königin sind für jedermann im Internet auf der Seite des Länderinstitutes für Bienenkunde, Hohen-Neuendorf einzusehen: Zuchtwertschätzung In dieser Datenbank sind übrigens auch Zuchtwerte aller international beteiligten Züchter der Ökotypen A.m. Carnica, A.m. Ligustica, A.m. Meliffera sowie A.m. Sicula anzeigebar.


Ansicht der Vatervölker>

Die Anlieferung von Jungköniginnen kann jeweils Freitags zwischen 17:30 und 18:30 Uhr erfolgen. Es können sowohl EWK als auch MWK angeliefert werden, wobei Schutzhäuschen in ausreichender Zahl vorhanden sind. Die Belegstellengebühr beträgt 2,00 EUR je aufgestellte Jungkönigin.


Die Anfahrt erfolgt über Bleiwäsche: am Ende des Ortes links in die Glashüttenstraße einbiegen, am Ende der Siedlung weiterfahren in den Wald über den asphaltierten Waldweg bis zum 1. Abzweig rechts, wo eine Schranke ist. Diese Schranke ist normalerweise geschlossen, freitags aber in der Anlieferungszeit geöffnet. Dort also weiterfahren bis zur Schützenwiese, wo ein altes Waldlerhaus steht. Dann etwa 50 m weiter an der Querstraße nach rechts abbiegen und noch etwa 300 m fahren bis zur Belegstelle.


Ansicht der EWK und MWK

Belegstellenleiter ist: Karl-Josef Voß, Emmastr. 11a, 33098 Paderborn, Tel. 05251/71960


KIV
Paderborn

Letzte Änderung: 13.03.2017 / Karl-Heinz Bosawe